Wassersandfilter

Anwendung: Der geschlossene Sandfilter wird hauptsahlich Entfernung von mechanischer Teilchen (Entfernung von groben Dispersionsstoffen der Grösse von 1 mm) die im Wasser schwimmen, schweben oder sich dort absetzen. Der Sandfilter wird haupsashlich ais schneller Filter zur Wasserfiltrierung für Kesselräume, offene oder geschlossene Sehwimmbader und lndustrieanlagen verwendel.
Technische eigenschaften: Die Leistung unserer Sandfilter beträgt 1-100 m3/h gereinigten Wassers und konnen für einen Betriebsdruck bis zu 6 bar verwendet werden. Die Dimensionierung der Gefasse sind geschlossen. Sie werden als Druckgefasse hergostellt und es handeit sich um Vertikalgefasse aus C.0361, die nach dem Schweissvenfahren hergestellt werden. Die Innenseite ist mit entsprechendem Epoksischuitz und die Aussenseite mit einer Grundfarbe versehen. An den Gefässen sind zwei Rovisionsoffnungen angebracht. Im unteren Tei des Gefasses ist eine Tragplatte angebracht mit entsprechender Dusenanzahl. An der Tragplatte befindet sich eine Einlage bestehend aus 3 Ouarzsandsohichten verschiedener Granulation.

DIE WICHTIGSTEN TECHNISCHEN ANGABEN SIND IN DER TABELLE ANGEFUHRT. Am Filtereingang und an der Rohrableitung des filtrierten Wassers sind Manometer angebracht, die den Druckabfall des Wassers durch den Filter kontrollieren. Bei einer fnischen oder ausgespulte Einlage betragt don Druckabfall bis zu 0,1 bar, und wenn der Druckabfall einen Wert von 1 bar erreicht, muss der Filter (Einlage) mit sauberem Wasser und Druckluft ausgespult werden (sauberes Wasser, 05-1 bar, wird uber die Dusen durch den Filter von unten nach oben geleitet, danach wird eirIe bestimmte Menge von komprimierter Luft, 05-1 bar, durchgelassen, um die Einlage aufzulockern).

Zum Filterausspulen wird eine Menge von 500 bis 600 lit. Wasser in der Minute pro rn2 der Filterfläche benotigt. Ebenfalls ist conmprimierte Luft notwendig, und zwar eine Menge von 1,0 bis 1,5 m3/min pro m2 der Filterflache. Das Reinigen, d. h. Ausspulen des Filters dauert 15 bis 20 Minuten und die Haufigkeit des Ausspulens hangt vom Verschmtitzungsrad des Wassers ab. Cer Filter sollte wenigstens einmal in der Woche goreinigt werden.


Bestellbeispiel:
Sandfilter - Typ POPF 10
POPF - sandfilter
10 - Wasserkapazitat 40-45 m3/h (siehe Tabelle)
  • email Email to a friend
  • print Print version